Wer unsauber optimiert, den bestraft Google: mögliche Penalties zum Vor- und Nachdenken

Die Zeiten, in denen man Website mit Hilfe schwarzer SEO-Magie ins Topranking hieven konnte, sind längst vorbei.Google und co. wissen genau, dass sich nur mit qualitätsbewussten Webinhalten Geld verdienen lässt. Ergo sind Versteckspiele, Ansammlungen von Info-Müll und Script-Tricks in jeder Hinsicht unerwünscht. Wer glaubt, weil er bislang nicht erwischt worden ist, Google-Richtlinien weiter ignorieren zu können, irrt sich gewaltig. Die Suchmaschine wird immer intelligenter und in besonderen Verdachtsfällen werden auch Seiten von Menschen geprüft.

Was bei Verstößen bei der Suchmaschinenoptimierung passieren kann, wird im folgenden kurz beschrieben:

Ausschluss aus dem Index (Delisting)

Delisting bedeutet, dass die Website vollständig aus dem Index von Google gelöscht wird. diese Maßnahme wird ergriffen, wenn Websitebetreiber Google-Richtlinien besonders schwer und/oder andauernd verletzen. Ob eine Website aus dem Index entfernt wurde, lässt sich schnell über die Site-Abfrage herausfinden: site:muster-homepage.tld. In diesem Fall kann Gooogle keine Seiten mehr finden.

Die Lösung des Problems kann nur in der rigorosen Säuberung des Quelltextes und die komplette Behebung aller Ursachen liegen. Dazu gehören beispielsweise:

Lupenbild für Listenhinweis Entfernen versteckter Textinhalte - egal ob in Weißer Schrift oder per Javascript verborgen

Lupenbild für Listenhinweis Entfernen aller Texte mit Keyword-Spamming

Lupenbild für Listenhinweis Entfernung unerlaubter Weiterleitungen und Links

Lupenbild für Listenhinweis Entfernen von Scripten, die auf manipulation schließen lassen

Reinclusion-Request zur Wiederraufnahme ins Listing

Im Anschluss - also wenn die Website sauber ist- muss bei Google ein sogenannter Antrag auf Wiederaufnahme (Reinclusion-Requests) gestellt werden. Hierzu lesen Sie bitte folgende Infos direkt bei Google

Achtung: Sollte eine Website gerade neue angemeldet sein, kann es genauso vorkommen, dass sie noch nicht gefunden wird. In diesm Fall sollte man die Ruhe bewahren, Google braucht einige Zeit, bis eine Website indiziert ist

Zurückstufung von Suchbegriffen (Keyword-Filter)

Hierbei handelt es sich um eine kleinere sogenannte Ranking-Strafen , bei der die Position einer Website nur bei bestimmten Suchbegriffen herabgesetzt wurde. Für  die abgestraften Keywords wird meistens ein automatischer Filter angewendet.Aufgrund der der permantenten Aktualisierung von Google-Ergebnissen(Everflux), welche ebenfalls zu Platzierungsdifferenzen führen können, lassen sich echte Keyword-filter nicht immer gleich diagnostizieren.

Ein eindeutigeres Symptom für einen Filter ist eine Verschlechterung des Rankings um etwa 50 Positionen oder mehr. In diesem Fall lohnt sich ein Vergleich mit der Positionierung in den Google Webmastertools. Wenn die dort genannte Position von der tatsächlichen abweicht, dann ist etwas faul. Nun könnte man weiter suchen und den Filter autricksen, indem man einem Suchwort "mustersuche" einen Akzent hinzufügt, was dann so aussieht: "mùstersuche". Ist die Plazierung wieder normal, liegt wohl ein Filter vor.

Zurückstufung ganzer Seiten (Seiten-Filter)

Ist eine Unterseite, diebislang ausgezeichnet gerankt hat, urplötzlich irgendwo im SERP-Keller verschwunden, kann man von einem Seiten-filger ausgehen. Hier handelt es ähnlich wie beim Keyword-Filter um eine Ranking-Penalty

Und was jetzt?

Danach kommt der größte Frust: die Lösung des Problems. Es stellt sich nämlich die Fragenach dem Verursacher des Filters..Gründe dafür gibt es viele - sowohl on-page wie zum Beispiel Keyword-Spamming auf eingien Seiten als auch off-page als Folge schlechter Backlinks, Verzeichnisseinträge.

Da Google seinen Algorithmus nicht preisgibt, durch den automatische Zurückstufunge nerfolgen, bleibt manches Spekulation und es ist eine mühsame Kleinarbeit, mögliche Fehler zu beheben. Nach allen Aufräum- und Reparaturarbeiten muss man sich in Geduld üben, bis Google die Aktualisierungen verwertet hat.

 

 

 


Weitere Infos zur Suchmaschinenoptimierung:

 

Infos zu Online-Marketing:

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Buchempfehlungen von Amazon: