Installation von Magento mit dem Downloader Paket

Im ersten Schritt gibt es die Möglichkeit per Script prüfen zu lassen, ob das der eigene Webserver für Magento geiegnet ist. Das Script heißt "magento-check.php", (zip-Datei) es wird auf .Magentocommerce.com zum Download angeboten Zeigt es Probleme an, sollte man den Provider konsultieren. Bei mir war angeblich die MySQL-Datenbank zu alt, was völliger Humbug war.

Der Magento-downloader spart Zeit und Nerven

Für meine ersten Magento-Installationen wählte ich das Full-Release-Paket und mein armer Rechner verbrachte Stunden mit dem FTP-Upload. Immerhin handelt es sich um feiste 16 MB (gezippt!, entpackt um 42 MB), die auf den Server geschaufelt werden müssen. Einfach und schneller geht es mit dem Downloader (720 KB bzw. 2MB)

Magento-pakete

Der Magento-downloader wird ins Root- oder ein beliebes Verzeichnis hochgeladen, anschließend wird die Adresse im Browser aufgerufen (z.B. www.meinewebsite/magento-downloader/ und alles läuft von selbst. Und wirklich sehr zügig, bis der Download fertig und anschließend der Installations-Wizard startet.

Hinweis: Man kann den Shop auch mit Beispieldaten bestücken. Dafür ist es allerdings immens wichtig, dass eine frische (leere) Datenbank zuerst mit den Beispiedaten gefüllt wird - mehr Infos gibt es hier.

magento-installations-wizard

Der Wizard ist selbsterklärend, allerdings auf englisch. Es folgen die üblichen Einträge: Server, Datenbank, Nutzer für die Datenbankverbindung, dann die Shopeinträge und paar persönliche Daten für den Aufruf des Adminbereichs. Sobald die Installation fertig ist, sichert man den sogenannten encrypt-Code und begibt sich dann ins Backend - entweder über den Button oder spater über http://www.meinewebsite.de/magento-downloader/admin...

all-set

Von dort aus begibt man sich ins Backend und dann zum Magento-connect Manager um weitere Einstellungen durchzuführen. Oder man man ganz unerwartet vor verschlossenr Tür:

Magento Connect fehlermeldung

Die Lösung: Man muss die Rechte von Verzeichnissen und Dateien anpassen. Das geht ganz einfach, indem man sich wieder ein Script runterlädt, das einem die ganze Arbeit abnimmt - das magento-cleanup.php -Script

file permissions

Verzeichnis- und Dateirechte müssen auf den Standardwerte gesetzt werden
Hinweise Verzeichnisse > CHMOD 755

Hinweise Dateien > CHMOD 644

Hinweise PEAR Rechte> CHMOD 550

Überflüssige Dateien / Verzeichnisse werden gelöscht:

Hinweise die unter var/cache

Hinweise ...unter var/session

Hinweise ...unter downloader/pearlib/cache

Hinweise... unter downloader/pearlib/download

Hinweise Entfernung der Datei downloader/pearlib/pear.ini

Um das PHP-Script nutzen zu können,laden Sie es ins das Wurzelverzeichnis Ihrer magento-installation - unserem Beispiel folgend also hierhin:
- http://www.www.meinewebsite/magento-downloader/magento-cleanup.php

Nach dem Aufruf sollte binnen kurzer Zeit folgendes Ergebnis im Browser erscheinen:

rechte ok

Wenn allerdings folgendes passiert,...

falscher user

.... muss temporär vom FPT-user auf den PHP-User gewechselt werden, eine Einstellung die man in der Regel auch auch beim Provider im Backend vornehmen kann.

Also umstellen und die Datei im Browser aktualisieren, danach sollte der Zugang zum Magentoconnect manager freigegeschaufelt sein:

settings

 

Lokalization

 

 

 


 


 

Beipielshop auf Basis von Magento

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen





Buchempfehlungen von Amazon: